Selbstverteidigungskurse für Frauen


Warum ist Selbstverteidigung wichtig?

Das Konzept unseres Selbstverteidigungskurses Freshwater Selbstverteidigung Köln ist darauf ausgelegt, Verteidigungstechniken geschlechtsneutral zu vermitteln. Es ist dabei wichtig zu erkennen, dass es natürliche geschlechtsspezifische Unterschiede gibt, die zu beachten sind. Leider sind Frauen  durch ihre Sozialisation oftmals nicht gewöhnt, sich körperlich zu verteidigen, da sie in der Jugend selten Schulhofschlägereien oder andere körperliche Auseinandersetzungen hatten. Daraus folgt, dass sie meistens schneller dazu neigen, in einer Kampfsituation aufzugeben. Statistisch gesehen wird die Straftat der Sexualbelästigung viel häufiger von Männern verübt als von Frauen. Deshalb ist es für Frauen besonders wichtig, eine Gefahrensituation zu erkennen und über entsprechende Techniken oder Griffe zu verfügen, um einen Angreifer abzuwehren. Sexuelle Übergriffe an Frauen kommen häufiger in den eigenen vier Wänden vor als auf der Straße oder im Park. Damit kommt die wichtigste Komponente ins Spiel: Emotionen! Emotionen beherrschen unser Leben: Angst, Freude, Trauer, Hass, Liebe und viele weitere leiten uns. Im Freshwater Selbstverteidung Köln sprechen wir diese Emotionen an, damit man/frau sie erkennt und mit ihnen umzugehen lernt. Wenn Fremde oder auch Bezugspersonen sich respektlos verhalten oder die nötige Distanz nicht wahren, gilt es, seine Emotionen in angemessene Aktionen umzuwandeln. Es gibt wie oben erwähnt spezifische körperliche und mentale Unterschiede von Frau zu Mann. Diese Unterschiede geben nicht vor, dass eine Frau sich nicht wehren kann; deshalb sollte sie ganz klar NEIN sagen und das auch durch ihre Körperhaltung zum Ausdruck Warum solltest du dich bei unserem Selbstverteidigungskurs anmelden? Frauen können Löwenkräfte freisetzen, etwa wenn es um ihr Kind geht! Genau diese Kräfte musst du auch für dich freisetzen können, wenn du dich in einer bedrohlichen oder gefährlichen Situation befindest. Im Freshwater Selbstverteidigung Köln lernst du, deine in der Kindheit anerzogenen Hemmschwellen zu überwinden – und das mit einfachen Techniken. Durch mehrfaches Wiederholen im weiteren Verlauf lernt dein Gehirn, die Szenarien und Bewegungen abzuspeichern, damit du intuitiv richtig reagierst, wenn es zu einer Konfliktsituation kommt. Zeit kann in solch einer Situation lebenswichtig sein, deshalb muss eine körperliche und mentale Reaktion schnell herbeigeführt werden. Im Freshwater Selbstverteidigung Köln stellen wir mit dir – so weit wie es deine persönliche Belastbarkeit zulässt – Situationen nach, in denen du lernst, mit Schmerzen und Angst umzugehen sowie um instinktiv reagieren zu können. Und zu guter Letzt: vom Freshwater Selbstverteidigung Köln profitierst du nachhaltig. Auch wenn das vermittelte Wissen – hoffentlich – nie zur Anwendung kommt. Es ist hilfreich, Abläufe und Techniken zu kennen, da so vor allem das eigene  Selbstbewusstsein gestärkt wird. Was lernst du bei Freshwater Selbstverteidigung Köln – in Kürze:

  • Frauenspezifische Gefahrensituationen erkennen
  • Intuition schärfen und adäquat mit Ansprache bzw. Körpersprache reagieren
  • Mentale Barrieren überwinden und niemals die Opferrolle einnehmen
  • Wirksame Techniken, um einen Täter abzuwehren und sich zu befreienIm Freshwater Selbstverteidigung Köln trainierst du in kleinen Gruppen. Durch unser intensives Training ist damit gewährleistet, dass du das volle Potenzial in dir abrufen kannst. Zweimal je 5 Stunden geben dir den Grundrahmen, dich zu verteidigen.

Durch unsere monatlichen Refresher werden die erlernten Techniken im motorischen System wach gehalten. So ist gewährleistet, dass du das Erlernte im Falle eines Angriffs intuitiv abrufen kannst. Es ist kein Vorwissen nötig; Freshwater Selbstverteidigung Köln bietet dir die Möglichkeit, jederzeit einzusteigen, neues Wissen aufzubauen oder altes Wissen aufzufrischen.

Selbstverteidigung als Teambuilding

 

Warum ist Selbstverteidigung wichtig?

Wenn Sie den Teamgeist Ihrer Abteilung oder Firma fördern möchten, sollten Sie auf eine Teambuilding-Maßnahme setzen, die wirklich motiviert und die Mitarbeiter zusammenschweißt: Selbstverteidigung als Teamevent bietet dafür die perfekte Voraussetzung. Wer lernt, sich zu verteidigen, merkt schnell, wie wichtig es ist, Techniken und Szenarien gemeinsam durchzuführen. Die Teilnehmer bauen automatisch Vertrauen zueinander auf. Hierbei verdrängt ein starkes „Wir-Gefühl“ das sonst vorhandene „Einzelkämpfer-Gefühl“.
Die Stimmung untereinander bessert sich, das Arbeitsverhältnis wird positiv beeinflusst, der Teamgeist gestärkt. Von den Fähigkeiten Einzelner in der Gruppe profitieren alle. Jeder kann vom anderen lernen. Gemeinsamkeit wird gefördert.
Ein solches Firmenevent toppt alle konventionellen Firmenausflüge, denn es eröffnet eine ganz neue Kommunikations- und Vertrauensebene mit Kollegen und Vorgesetzten. Es wird nachhaltige Wirkung zeigen, weil ein Selbstverteidigungskurs in der Gruppe ein unvergessliches körpernahes Gemeinschaftserlebnis ist, aus dem aber jeder Einzelne mit einem positiven körperlichen und mentalen Gefühl herausgeht.

Aktive Selbstverteidigung als Teambuilding-Maßnahme – was spricht dafür?

Vertrauen und Gemeinschaftsgeist werden gestärkt

Bei vielen Selbstverteidigungsübungen geht es um Vertrauen zum Partner und in der Gruppe. Dieses Szenario findet sich in jedem Arbeitsverhältnis wieder. Lerne ich nicht zu vertrauen, bin ich immer mit einem Teil meiner Persönlichkeit im Zweifel zu meinen Kollegen. Mithilfe von gemeinschaftlich erlebten „Kampfsituationen“ verhelfen Selbstverteidigungsübungen zu einem „Wir- Gefühl“, wo Support statt Mobbing angesagt ist.

Selbstvertrauen wird gefördert

Bei der Selbstverteidigung geht es auch darum, mit Angst umzugehen und Selbstvertrauen aufzubauen. Fehlendes Selbstvertrauen wirkt sich unter anderem in der Körperhaltung aus, was zu unbewusster Opferhaltung führen kann  Thema Mobbing. 90% unserer Kommunikation findet nonverbal statt. Selbstverteidigung als Körpertraining kann hier ansetzen und zu Haltungskorrekturen und damit mehr Selbstvertrauen führen.

Selbstverteidigung in der Gruppe macht Spaß

Hier wollen wir keine Worte verlieren – überzeugen Sie sich selbst

An einem Selbstverteidigungskurs kann jeder teilnehmen, unabhängig von Größe, Gewicht, Alter und Geschlecht.
Vor jeder Teammaßnahme führen wir ein ausführliches Gespräch, um persönlichen und/oder betrieblichen Bedürfnissen Rechnung tragen zu können.
Durch unsere Erfahrung wissen wir, worauf es ankommt. Mit gemeinsamer Motivation und viel Spaß sorgen wir dafür, dass jeder Mitarbeiter sein individuelles „Aha“-Erlebnis haben wird.

Wir freuen uns auf Ihre Buchung bei der Freshwater Akademie für Selbstverteidigung

Jake Freshwater – Stefan Boigk

Selbstverteidigungskurse für Jugendliche

 

Warum ist Selbstverteidigung wichtig?

Du kennst die Situation: Du verbringst z. B. einen schönen Abend mit Freunden im Park, um friedlich zu grillen, zu feiern und Spaß zu haben. Dann  tauchen Personen auf, die aggressiv sind oder bedrohlich wirken.Oder du hast öfters Angst und fühlst dich unwohl in der Schule oder deiner heimischen Umgebung, weil du dich von Mitschülern oder den Jugendlichen aus der Nachbarschaft gemobbt fühlst?Dieses Gefühl kennen sowohl Jungen als auch Mädchen. Es hilft zu erkennen, wie sich so ein Szenario aufbaut. Die meisten Konfliktsituationen beginnen nonverbal. Es gibt mehrere Möglichkeiten, dem zu begegnen. Wechsle ich besser die Straßenseite, oder gehe ich lieber selbstbewusst durch eine Horde von jungen Männern? Deine Körperhaltung, Augenkontakt und Sprache sind entscheidende Grundpfeiler, als Opfer oder „Löwe“ wahrgenommen zu werden.Bei der Freshwater Akademie für Selbstverteidigung Köln lernst du in 10 Stunden wichtige Techniken, um selbstbewusster und selbstsicherer zu sein. Wir zeigen Dir, wie man brenzligen Situationen aus dem Weg  gehen kann bzw. was man wissen muss, um sich in Sicherheit bringen zu können. Neben der Körpersprache gehört dazu auch die Wahrnehmung der Umgebung. Befindet sich z. B. ein Stock zur Defensive in der Nähe? Wenn du einer Gefahrensituation anders nicht mehr aus dem Weg gehen kannst, musst du wissen, mit welchen Techniken du dich adäquat wehren kannst. Dazu gehören Hand-, Ellenbogen-, Knie- und Fuß-Techniken. Sie sind einfach zu erlernen und schnell abzuspeichern.  Wir spielen mit dir Szenarien durch, in denen du diese Techniken anwenden kannst, um effektiv handeln zu können. Was lernst du in Kürze

  • Körperhaltung, Augenkontakt und Sprache nutzen
  • Gefahren und taktische Fluchtmöglichkeiten erkennen
  • Angriffs- und Gegenangriffstechniken erlernen
  • Die wichtigsten Zielpunkte beim Gegner nutzen
  • Distanz und Nähe richtig einschätzen
  • Realistische Szenarien durchspielen
  • Einsatz von Gegenständen
  • Verteidigung gegen einen oder mehrere Aggressoren

 Selbstverteidigungskurse für Männer

 

Warum ist Selbstverteidigung wichtig?

Ein Selbstverteidigungskurs kann einem in Extremsituationen das Leben retten! Obwohl vielfach ignoriert, sind Angst und Gewalt allgegenwärtig. Gerade unter Männern kann es schnell zu Handgreiflichkeiten oder Schlägereien kommen. Aus diesem Grund sollte man sich als Mann umso mehr mit dem Thema auseinandersetzen.

Die meisten Schlägereien beginnen nonverbal durch „falschen“ Augenkontakt zum Aggressor. Es ist wichtig, sich dass man sich seiner unbewussten Körpersignale und Ausstrahlung bewusst ist. Diese Wahrnehmung gilt es zu schärfen, um die Grundhaltung zu verändern.

In dem 10stündigen Wochenendkurs bei der Freshwater Akademie für Selbstverteidigung Köln lernst du, deine Körperhaltung, den Augenkontakt und deine Sprache zu schulen, damit du selbstbewusster und selbstsicher bist. Außerdem lernst du die Körpersprache deines potenziellen Gegners zu lesen und zu verstehen. Dies ist der erste Schritt zur Selbstverteidigung.

In einfachen Schritten zeigen wir dir Maßnahmen zur Gefahrenabwehr und Flucht. Für den Fall eines unausweichlichen Kampfes bringen wir dir
schnell erlernbare und einfach abzuspeichernde Angriffs- und Verteidigungstechniken bei. Durch die richtigen Ellenbogen-, Hand-, Knie- und Fuß-Techniken kannst du deinen Körper wie eine Waffe einsetzen.

In realistischen Szenarien spielen wir Kampfsituationen durch, in denen erkennbar wird, welche Reaktion adäquat ist, um sich in Sicherheit zu bringen oder sich abhängig vom körperlichen Abstand des Gegners zu verteidigen. Die Distanz entscheidet über die entsprechende Technik zur Gefahrenabwehr, z. B. bei einem Messerangriff oder dem Angriff durch mehrere Personen.

Was lernst du in Kürze?
• Körperhaltung, Augenkontakt und Sprache nutzen
• Gefahren und taktische Fluchtmöglichkeiten erkennen
• Angriffs- und Gegenangriffstechniken erlernen
• Die wichtigsten Zielpunkte beim Gegner nutzen
• Distanz und Nähe richtig einschätzen
• Realistische Szenarien durchspielen
• Einsatz von Gegenständen
• Verteidigung gegen einen oder mehrere Aggressoren
• Verteidigungen gegen Messer